Den richtigen Hersteller finden – Amazon Serie Folge 2

alibaba-2018-03-29

Viele Wege führen nach Rom. Die beste Erfahrung konnte ich mit alibaba.com machen. Riesige Auswahl, gute Vergleichbarkeit und das Wichtigste: die Transaktionen können über die Plattform abgesichert werden.

Wie du bei Alibaba am besten vorgehst und welche Kriterien du berücksichtigen solltest, erkläre ich dir gleich sofort im Anschluss.

Nur der Vollständigkeit halber will ich auch andere Möglichkeiten aufzeigen.

Weitere internationale / China-Produkte

Europa und Deutschland

Werbung

Alibaba.com Vorgehen

Die Bedienung der Plattform ist denkbar einfach. Nur ein paar Grundregeln sollten beherrscht werden. Natürlich ist die Plattform in englischer Sprache, aber mit Grundkenntnissen aus der Schule und der Google Translation sollte das kein Problem sein. Die meisten Chinesen können nur suboptimal englisch und verzeihen kleinere Sprachfehler. Generell läuft die Kommunikation über E-Mail oder WhatsApp ab.

Suche starten

Bevor wir eine Produktsuche starten, muss immer der Filter „Supplier Types“ aktiviert werden. Immer bedenken, dass Alibaba.com kein Hersteller, sondern nur ein Vermittler ist (vergleichbar mit Ebay nur ohne Auktion).  Hier tummeln sich genauso viele schwarze Schafe wie auf jeder anderen Plattform.

Den richtigen Hersteller findenFilter Supplier Types aktivieren:

 

Mit der Filter-Einstellung geht ihr auf Nummer sicher, nicht aus Versehen an die Falschen zu geraten (trotzdem immer alles mit Vorsicht genießen).

  • Gold Supplier
  • Trade Assurance (Versicherung für den Versand)
  • Assessed Supplier

 

Kriterien bei der Herstellerwahl

Um sicher zu gehen, dass ihr an einen guten Hersteller gelangt, solltet ihr folgende Punkte beachten:

  1. Erreichbarkeit und Schnelligkeit der Antworten | Dauert die Antwort länger als 24h, Finger weg
  2. Englisch Level
  3. Kompetenz | Werden eure Fragen richtig beantwortet?
  4. Moq (Minimum Order Quantity) | Egal was als Minimum Order angegeben ist, ihr könnt es ignorieren. Die Chinesen wollen immer etwas verkaufen und sei die Bestellung noch so klein.
  5. Sortiment / Varianten | Für die Zukunft: Gibt es ähnliche Produkte, die Ihr später ebenfalls verkaufen könnt?
  6. Preis
  7. Branding-Möglichkeit | Eure eigene Marke sollte von Anfang an auf das Produkt geschrieben werden.
  8. Bauchgefühl | Ganz klar und das aller wichtigste: Habt ihr bei einem Hersteller Bedenken, lasst es sein!

Sollte eines der genannten Kriterien nicht zutreffen, sucht euch einen anderen Hersteller.

Um für mich den passenden Hersteller zu finden, habe ich mindestens gefühlt 100 Hersteller angeschrieben und mir acht Sampler zuschicken lassen…

Ein Satz zur Kommunikation: Nicht immer ist das schlechte Englisch Schuld, wenn du nicht die Antwort erhältst, die du dir wünschst. Teilweise werden wichtige Fragen einfach ignoriert. Ist das der Fall, noch einmal nachfragen, ansonsten sein lassen und einen anderen Hersteller anschreiben. (ok, das waren drei Sätze)

Persönlicher Tipp von mir: Schreibt nie mehr als drei Hersteller gleichzeitig an. Sonst kommst du nur durcheinander. Immer an die vierundzwanzig Stunden denken, danach kannst du gerne weitere drei anschreiben.

Hinweis Sampler

Die Sampler (Testartikel) kosten meistens zwischen 30 $ – 100 $, je nach Produkt. Die meisten Hersteller berechnen für den Artikel selber nichts, sondern berechnen nur die Versandkosten. Sollte es zu einer Großbestellung kommen, werden diese sogar meistens mit verrechnet.

TIPP: Consolidation Service, spart Versandkosten. Hier können mehrere Sampler zusammengefasst werden und dann auf einmal verschickt werden.

Hinweis Neujahr

Von Mitte Januar bis ungefähr Mitte Februar sind die meisten Chinesen nur eingeschränkt erreichbar. Vor allem die Produktion ist sehr eingeschränkt. Das liegt an dem Neujahresfest. Hier werden die Arbeiten für mehrere Wochen nach Hause geschickt.

Ich hoffe ich konnte dir Kriterien nennen, die dir helfen, einen guten Hersteller zu finden. Im Grunde hat jeder andere wichtige Kriterien, die für ihn wichtig sind. Aber die Grundkriterien sollten immer beachtet werden.

In der nächsten Folge geht es weiter mit:  Amazon Serie Folge 3 „Kosten, die berücksichtigt werden müssen“

Jetzt mitmachen, FBA Seller Academy* mit 170 Videos und 28 Stunden Videomaterial und Support!

 

Bist du zufrieden mit dem Kurs? Über eine kleine Spende über Paypal würde ich mich freuen: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=75ZC4RY7XM37Q (Wer eine Rechnung benötigt, einfach mir kurz eine E-Mail schreiben)

*Promolink