Mein eigenes Produkt finden – Amazon Serie Folge 1 Teil 1

Eigenes Produkt auf amazon

Warum das eigene Produkt so wichtig ist, haben wir bereits festgestellt. Nur wie und wo finden wir unser eigenes Produkt?

Ich mache dir nichts vor. Verschiedene schöne unterschiedliche Produkte zu finden, ist mit dem richtigen Wissen und Tools sehr einfach. Sich aber dann für eines zu entscheiden, ist umso schwieriger. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung.

Doch fangen wir mit den Kriterien und Möglichkeiten an.

Let’s go! Finde das Nischenprodukt

Wo kann man besser ein neues Produkt finden als bei amazon.de direkt. Gib in der Suche einfach einen Produktnamen ein, der dich interessiert. Und schau dir die Ergebnisse genauer an. Danach überprüfe die verschiedenen Produkte nach den unten aufgeführten Kriterien.

Werbung

Buch Tipp: Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht!- Dirk Kreuter


Wenn dir überhaupt nichts einfällt, kannst du dir auch ein wenig Inspiration von den Bestsellern auf amazon.de holen:
Hilft das auch nicht?

Dann durchstöbere ziellos einfach die verschiedenen Kategorien: https://www.amazon.de/gp/site-directory/ref=nav_shopall_btn

Oder was sind deine Hobbies und Interessen? Schreib es einfach auf ein Blatt Papier auf ohne nachzudenken. Was hast du dir online in den letzten Wochen gekauft? Frag deine Freunde, was sie die letzten Tage online gekauft haben. Hole dir von überall Inspiration und Anregungen, wo es nur möglich ist.

Kleiner Tipp: Versuch es nicht perfekt zu machen. Im Grunde kannst du überhaupt nicht viel falsch machen. Du musst nur den Mut dazu haben, dich einmal zu entscheiden. Denn wenn das Produkt einigermaßen etwas taugt, verkaufst du es auf jeden Fall. Im Notfall zum Selbstkostenpreis.

Kriterium 1: Welche Produkte kommen überhaupt in Frage?

Grundsätzlich ist wichtig, dass du dich selbst für das Produkt interessierst. Das ist das erste und wichtigste Kriterium. Wenn du keine Lust auf das Produkt hast, dann wird dir später das schönste Produkt nicht helfen. Denn wenn es später um den Support und die Vermarktung geht, wird es dir keinen Spaß machen. Und wenn es dir keinen Spaß macht, wirst du auch nichts verkaufen.

Das bedeutet aber nicht, dass du das Produkt unbedingt selber brauchst. Ich kenne jemanden, der verkauft sehr erfolgreich Hundehalsbänder und hat nicht einmal einen Hund…

Nur sollte großes Interesse für das Produkt bestehen.

Kriterium 2: Grobe Kriterien auf einen Blick

Das eigene Produkt sollte nicht zu groß oder zu schwer sein. Denn wenn wir das Produkt später über amazon.de verschicken, kostet uns jeder Zentimeter und jeder Gramm ein paar Cent im Monat. Es sollte uns auch keine zusätzliche Arbeit machen (Support, Rechtliches, Patente etc.). Darüber hinaus sollte es das ganze Jahr über verkauft werden können.

Zusammengefasst:

  • Klein und leicht
  • Nicht elektrisch
  • Nicht saisonal
  • Nicht zu viele ähnliche Produkte
  • Nicht mit einer anderen Marke assoziieren
  • Mindestverkaufspreis sollte so liegen, dass ein vernünftiger Netto-Gewinn übrig bleibt.

Darüber hinaus schließe ich einige Kategorien grundsätzlich aus:

  • Bekleidung
  • Bier, Wein & Spirituosen
  • Computer Zubehör
  • Drogerie, Körperpflege & Gesundheit
  • Elektronik-Zubehör
  • Lebensmittel
  • Parfümerie & Kosmetik
  • Schmuck & Uhren

 

Die weiteren Kriterien 3-6 und einen Hinweis zu Patenten erfährst du in der Amazon Serie Folge 1 Teil 2 nächste Woche.

 

 

Hinweis in eigener Sache: Diesen Informationskurs biete ich völlig kostenlos an. Ich versuche meine Kosten durch Spenden, Download des Kurses und vereinzelt durch Promo-Links wieder einzuspielen.

Wenn du mit dem Kurs zufrieden sein solltest, würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

Spende über Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=75ZC4RY7XM37Q

 

*Promolink