Webshop-Gutschein

Mit einem Gutschein weitere Kunden gewinnen

Mit einem Gutschein können Sie neue Kunden gewinnen oder alte Kunden zu weiteren Einkäufen verleiten. Hier gewähren Sie dem Kunden bestimmte Rabatte oder sonstige Vergünstigungen, wie zum Beispiel versandkostenfrei einkaufen.

Webshop GutscheinGutschein ist aber nicht gleich Gutschein. Auch bei dieser Internet-Marketing-Aktion für den Kunden müssen einige Themen beachtet werden, damit von Anfang in nichts schief läuft.

Verschiedene Arten von Gutscheinen

Ein Gutschein kann in verschiedenen Bereichen und Aktionen verwendet werden. Dies ist möglich einmal als Prozentgutschein, bei dem Sie den Kunden einen bestimmten Prozentsatz der Bestellsumme erlassen oder ein Wertgutschein, bei dem Sie den Kunden einen bestimmten Wert zur Verfügung stellen. Das kann zum Beispiel ein 5-Euro-Gutschein sein oder auch ein Gutschein für versandkostenfreie Lieferung.

Gutscheine mit bestimmten Anforderungen ausstatten

Das Tolle an Gutscheinen ist, dass Sie selber bestimmen können, wie oder was Sie bereit sind zu geben und welche Voraussetzungen der Kunde erfüllen muss, um einen Gutschein zu erhalten oder benutzen zu dürfen.

Der Gutschein kann:

  • einen bestimmten Mindestbestellwert enthalten,
  • über einen bestimmten Zeitraum,
  • über eine bestimmte Kundengruppe oder einzelnen Kunden,
  • über bestimmte Waren oder Produkte oder
  • über ein bestimmtes Sortiment

dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus könnten Sie Gutscheine untereinander kombinierbar machen, so dass ein Kunde zum Beispiel drei Prozentrabatt mit einem Mindestbestellwert von fünfzig Euro erhält. Zusätzlich ein Gutschein mit Versandkostenfreilieferung.

Wichtiger Hinweis: Beachten Sie bitte, dass einige Hersteller nicht möchten, dass Ihre Produkte rabattiert werden. Darüber hinaus haben wir vom Deutschen Gesetz her bestimmte Produkte, die keinen Rabatt erhalten dürfen, wie zum Beispiel Tabak oder Bücher!

Gutschein erhalten und einlösen

Die meisten guten Online-Shops bieten eine Gutschein-Lösung von Haus aus an. Das können Sie normalerweise mit einem Klick aktivieren. Wenn das bei Ihrem Online-Shop nicht der Fall ist, gibt es bestimmt eine passende Erweiterung dafür, die sich einfach installieren lässt. Sollten Sie eine individuelle Online-Shop-Lösung haben, bleibt Ihnen nicht viel anderes übrig, als dies separat programmieren zu lassen.

Für alle anderen gilt: hier kommt es jetzt auf Ihren Online-Shop an. Normalerweise können Sie einstellen, welche Voraussetzungen der Gutschein für den Kunden haben soll. Wenn Sie das alles festgelegt haben, müssen Sie nur noch den Gutscheincode erzeugen.

Erzeugen Sie am besten einen Code, der den Inhalt des Gutscheines wiedergibt, wie zum Beispiel „10%-Rabatt“ oder „Sommer-Akton-5-Euro“. Vergessen Sie nur nicht die Zeiträume einzugrenzen. Wenn Sie das nicht tun, gilt ein Gutschein so lange, bis es das Unternehmen nicht mehr gibt. Und wer weiß schon, was bei Ihnen in fünf oder mehr Jahren ist?

Den Gutschein bekannt machen

Wenn Sie einen Gutschein anbieten, möchten Sie natürlich diesen an den Kunden bringen. Hier haben Sie im Internet-Marketing mehrere Möglichkeiten.

Den Kunden per E-Mail informieren

Wenn der Kunde ein Kundenkonto erstellt, können Sie gleich in der E-Mail-Bestätigng für die Kontoerstellung den Kunden den ersten Gutschein mitgeben, so dass Sie dem Kunden gleich dazu anreizen, eine zweite Bestellung durchzuführen. Darüber hinaus könnten Sie dem Kunden auch in der Bestellbestätigung oder bei der Übermittlung der Rechnung einen Gutscheincode mitsenden.

Wenn Sie ein Newsletter anbieten, wäre das natürlich eine Nachricht an die vorhandenen Kunden wert, Sie über die neuesten Aktionen zu informieren.

Auf dem eigenen Online-Shop oder Webseite bekannt machen

Wenn Sie genügend Besucher auf Ihrem Online-Shop oder Webseite haben, wäre es unvernünftig hier nicht die verschiedenen Gutschein-Aktionen bekannt zu machen. Hier sollten Sie ein wenig davon abhängig machen, wie gut oder schlecht ihre Conversion Rate ist. Haben Sie zum Beispiel viele Besucher aber wenige Bestellungen, sollten Sie hier zusätzliche Anreize setzen, um die Kunden zum Kaufen zu animieren. Ist Ihre Conversion Rate gut, wäre es vielleicht nicht die beste Lösung den Kunden über einen Gutschein zu informieren, die Ihnen den Umsatz bzw. den Gewinn schmälern.

Auf fremden Webseiten um den Gutschein werben

Wenn Sie Ihren Online-Shop neu gestartet haben, werden Sie noch nicht so viele Stammkunden oder Besucher haben. Hier nützt es Ihnen nichts, wenn Sie einen Gutschen zur Verfügung stellen, wenn es keiner sieht. Hier haben Sie drei Möglichkeiten, den Kunden außerhalb Ihres Online-Shops zu erreichen.

Gutschein-Portale

Einige Webseiten-Betreiber haben sich darauf spezialisiert, den Kunden die besten und neuesten Gutscheine von vielen verschiedenen Online-Shops zur Verfügung zu stellen. Für die Kunden ist dieser Service meistens kostenlos. Für die Online-Shop-Betreiber meistens leider nicht. Die guten und sehr bekannten Anbieter von Gutschein-Portalen lassen sich diesen Service gut bezahlen.

Blog, Affilate, Google Adwords und Co

Sie können natürlich bezahlte Textlinks buchen bei den verschiedensten Anbietern. Das kostet nur eine Menge Geld und Zeit. Das können Sie nicht so nebenbei machen. Diese verschiedenen Themen sollten Sie in Angriff nehmen, wenn Sie etwas Zeit übrig haben und sich in der Materie besser auskennen. Ansonsten können Sie hier sehr viel Geld verlieren.

E-Mail-Marketing

Einige Unternehmen haben sich auf E-Mail-Marketing spezialisiert. Hier können Sie sich mit Ihrem Gutscheincode und dem passenden Werbetext in die verschiedensten E-Mail-Newsletter eintragen lassen. Das heißt, Sie buchen zum Beispiel, dass Ihr Werbetext in mindestens zehntausend E-Mail-Newslettern zu einem bestimmten Thema erscheint.

Es ist gar nicht einmal mehr so teuer wie früher und über den Erfolg dieser Kampagnen streiten sich die Gelehrten. Ich für meinen Teil habe damit bis jetzt noch keine erfolgreichen Erfahrungen sammeln können. Das soll aber nicht heißen, dass es nicht auch erfolgreich sein kann. Wie immer kommt es auf die verschiedenen Anbietern und deren Qualität an.

Zusammenfassung über Webshop-Gutschein

Ein Gutschein erhält die Freundschaft könnte man meinen. Doch zu welchem Preis werden Kunden zum Kaufen animiert? Diese Entscheidung muss jeder Online-Shop-Betreiber für sich selber entscheiden. Aber ohne den Kunden Vergünstigungen oder Vorteile gegenüber den Mitbewerbern zu gewähren, wird es sehr schwer werden, die Kunden zu halten und neue dazu zu gewinnen. Wenn die Gutschein-Aktionen clever eingesetzt werden, bieten sie einen echten Mehrwert für den Online-Shop.