Amazon Werbekampagne erstellen

Amazon Werbekampagne erstellen

Erfahre hier in einer kurzen Anleitung, wie du schnell und einfach eine Amazon Werbekampagne erstellen kannst ohne Vorwissen.

Für diejenigen, die noch nicht wissen, was eine Amazon Werbekampagne ist, kurz erklärt. Die anderen können ruhig diesen Absatz überspringen.

 

Hinweis: Ich zeige hier absichtlich keine Produkte von mir oder meinen Kunden.

Werbung

Warum eine Amazon Werbekampagne?

Wer kennt es nicht, man stellt seine Produkte bei amazon.de ein und muss enttäuscht feststellen, dass seine Produkte einfach nicht verkauft werden. Das liegt schlicht und einfach daran, weil die Produkte nicht gefunden werden. Kein Kunde blätter zwölf Seiten (wenn du Glück hast nur zwölf) bei amazon.de durch, um für sich das passende Produkt zu finden.

Ausnahme natürlich, du hast ein einzigartiges Produkt. Nur wenn es so einzigartig ist, wer soll danach suchen?!? Damit amazon noch mehr Geld verdienen kann, haben sie eine weitere Einnahmequelle erschlossen: das sogenannte „Sponsor Produkt“. Hier bezahlst du amazon.de dafür, dass dein Produkt in der Suche schneller und besser gefunden werden.

Hinweis: Du kannst nur Werbung buchen, wenn du ein Professional-Konto hast und nicht die kostenlose Variante!

Wie das ganze erstellt wird und funktioniert, erfährst du jetzt hier im folgenden.

Eine Amazon Kampagne erstellen

Wenn du ein professionales Konto hast, erscheint ein neuer Reiter „Werbung“ oben im Menü. Hier werden die verschiedenen Kampagnen übersichtlich angezeigt, sobald du welche erstellst hast. In meinem Beispiel eine Kampagne, die ich gerade kurz angelegt habe.

Amazon Kampange Übersicht

Amazon Kampagne Übersicht

Fangen wir an mit dem Klick auf „Kampagne erstellen“. Hier starte ich eine Kampagne für ein Seilspringprodukt.

Die Seite ist sehr einfach aufgebaut und beschränkt sich auf das wesentliche. Hier einfach einen wiedererkennbaren Kampagnennamen eingeben und das Tagesbudget festlegen.

Zum Schluss nur noch die Ausrichtung auswählen. Wer noch nie AdWords gemacht hat, sollte hier „Automatische Ausrichtung“ wählen. Für alle anderen, die gerne die Kontrolle über die Streuung der Werbung haben, wählen die manuelle Ausrichtung.

Amazon Kampagnenbudget festlegen

Amazon Kampagnenbudget festlegen

Wenn wir „nächsten Schritt“ ausgewählt haben, ist hier nun möglich, eigene Keywords zu bennen und sich durch amazon vorschlagen zu lassen.

Zuerst wählen wir hier das Produkt aus, welches wir bewerben wollen. Danach schlägt uns Amazon einige Keys vor, die mehr oder weniger zu dem Produkt passen. Diese können wir übernehmen oder ignorieren und unsere eigenen produktspezifischen Keys hinzufügen.

Beim Standardangebot können wir erstmal ein allgemeinen maximalen Betrag angeben. (Kleiner Tipp: fang erstmal mit einem kleinen Betrag von 20 Cent an, erhöhen könnt ihr im nächsten Schritt). Dieser wird pauschal für alle Keys übernommen. Nach Fertigstellung der Kampagne kann man für jedes einzelne Key einen separaten Betrag angeben.

Amazon Anzeigengruppe benennen

Amazon Anzeigengruppe benennen

Danach ist die Kampagne schon erstellt. Jetzt wird nur noch eine automatische Prüfung durch amazon durchgeführt. Das kann bei der ersten Kampagne bis zu vierundzwanzig Stunden dauern.

Während ihr auf die Freischaltung seitens amazon wartet, könntet ihr einzelnen Beträge für Keys festlegen. Nach kurzer Zeit stehen hinter den einzelnen Keys die möglichen durchschnittlichen Gebotspreise, die ihr bieten müsstet, damit eure Produkte auch ausgeliefert werden.

Kleiner Hinweis zu den Geboten

Je nach Produkt, sind einige Keys unverschämt teuer. Hier würde ich einfach eueren maximalen Betrag angeben. Mit ein wenig Glück werden diese trotzdem ausgespielt, sobald von euren Mitbewerbern das Budget zu Ende geht. Ansonsten konzentriert euch auf die nicht so produkt-offensichtlichen Keys.

Tipps, um die Amazon Kampagne zu verbessern

 

Tabellenspalten einblenden

Komischerweise blendet amazon viele Tabellenspalten erstmal aus. So könnt ihr gar nicht richtig bewerten, wie erfolgreich die ausgespielten Anzeigen wirklich sind. Unter Anzeigengruppe/Kolumnen habt ihr, wie bei AdWords, die Möglichkeiten die Tabelle so anzeigen zu lassen, wie ihr es gerne möchtet.

Tabelleneinstellungen für Anzeigengruppen

Tabelleneinstellungen für Anzeigengruppen

 

Negative Keywords nicht vergessen

Wie unter Google AdWords haben wir auch in den Amazon Kampagnen die Möglichkeit, negative Keywords zu benennen. Je nach Produkt ist es sinvoll, bestimmte Keys wie billig oder günstig auszuschließen. Je nachdem mit welchen Keys ihr arbeitet, können wir gute Kombination erstellen.

 

Negative Keys ausschliessen

Negative Keys ausschließen

Exakt plus Phrase Keys und nicht zu kurz laufen lassen

Wer viel Geld verbrennen möchte, sollte die Keys „Breitgefasst“ einstellen. Alle anderen verwendet bitte Exakt und Phrase. Amazon ist wirklich gut, was mit der Auslieferung der Produkte zu tun hat. Doch die CPC mit der Bestellanzahl sind mit Abstand am besten, wenn die Keys wirklich so ausgeliefert werden, wie man sie auch angegeben hat.

Zum guten Schluss legt euer Budget auf vier Wochen fest. Vorher werden wir keine richtige Aussagen darüber haben, was gut funktioniert und was nicht.

 

 

*Promolink